Präzision auf den Punkt gebracht

Vereinfacht gesagt funktioniert die 3D-Innengravur über einen stark gebündelten Laserstrahl, der das Glas quasi im Inneren „einritzt“. Das Wunschmotiv wird zunächst mit speziellen Algorithmen in ein sogenanntes Punktwolken-Modell umgewandelt. Diese unzähligen Punkte werden anschließend mittels Laserstrahl in das Glas „eingeschossen“. Durch die sehr dicht aneinander gesetzten Punkte erhält das Motiv seine detaillierte, plastische Form. 


Dabei muss der Laserstrahl bis an die gewünschte Stelle im Inneren des Glas-Objektes vordringen, ohne dass die Strahlenergie zuvor vom Glas aufgenommen wird. Um dies zu gewährleisten, erzeugt der Laser einen konischen Lichtstrahl. Dieser durchdringt das Glas bis er im sogenannten Fokuspunkt seinen kleinsten Durchmesser hat. Nur hier, an diesem Punkt im Inneren des Glases, ist die Energiedichte des Laserstrahls so hoch, dass es zu einer Mikroexplosion kommt und ein glitzernder Punkt (Spot) entsteht. Aus hunderttausenden dieser Punkte setzt sich das 3D-Motiv zusammen. 

Kontaktieren Sie uns

M+B Lasertechnik GmbH

Wilhelm-Fressel-Str. 6
D-21337 Lüneburg

Telefon: 04131 - 89 03-0
Telefax: 04131 - 89 03-33

M+B Lasertechnik GmbH

Justus-von-Liebig-Straße 1
D-63110 Rodgau-Jügesheim

Telefon: 06106 - 66029-0
Telefax: 06106 - 66029-28